#Identités & Croyances

Die Beiträge zu diesem Thema spiegeln die Art und Weise wider, wie identitätsbasierte und glaubensbezogene Unterschiede die (Neu-)Verhandlung von Vorstellungen, Visionen und Modellen der Zukunft prägen: Welche identitätsbasierten Disparitäten und unterschiedlichen Überzeugungen sind in bestimmten Kontexten vorhanden und dominant? Was sind ihre Gemeinsamkeiten und Unterschiede in verschiedenen sozialen und politischen Kontexten? Wie haben sich die Disparitäten um Identitäten und Überzeugungen in der jüngeren Geschichte und bis in die Gegenwart hinein entwickelt, und welche Zukunftsvisionen gehen von ihnen aus? Bei der Beantwortung dieser Leitfragen stützen sich die Aufsätze auf ein offenes Verständnis des Begriffs „Identitäten“, das Aspekte von Ideologie, Ethnizität und Religion umfasst.

Redaktion: Elizabeth Bishop (Texas State University, Guy Eyre (King’s College London, Royaume-Uni), Shreya Parikh (Université de Caroline du Nord à Chapel Hill, États-Unis), Arbia Selmi (Centre Marc Bloch, Berlin).

#Identities & Beliefs

#Indentités & Croyances

#IDENTITÉS & CROYANCES / #MECAM

Von  Arbia Selmi, – Veröffentlicht am 28. Juni 2022 – Aktualisiert am 28. Juni 2022

Von Arbia Selmi. Trotz seinere wichtigen Rolle in der Geschichte Tunesiens ist der tunesische Gewerkschaftsverband (UGTT) eines der prominentesten Beispiele für die Fortdauer der Ungleichheiten zwischen den Geschlechtern in Tunesien. Das gewerkschaftliche Umfeld gilt als Männerdomäne und wird von einer patriarchalischen Kultur bestimmt, in der es Frauen bis heute schwer gemacht wird, ihren Platz zu finden.

 

=>TRAFO – Blog for Transregional Research of the Forum Transregionale Studien, 2022

#IDENTITÉS & CROYANCES / #MECAM

Von André Bank – Veröffentlicht am 23. Juni 2022 – Aktualisiert am 23. Juni 2022

Von André Bank. Das Ansehen und der Bekanntheitsgrad des tunesischen Gewerkschaftsverbandes (Union Générale Tunisienne du Travail, UGTT) sind international von drei Ereignissen geprägt: Eines davon ist die aktive Teilnahme der UGTT an der sogenannten Jasminrevolution im Jahr 2011, als ihre Führung und Mitglieder gegen das „ancien régime“ von Präsident Zine Abidin Ben Ali protestierten.

=>TRAFO – Blog for Transregional Research of the Forum Transregionale Studien, 2022

#IDENTITÉS & CROYANCES / #MECAM

Von Elizabeth Bishop – Veröffentlicht am 21. Juni 2022

Von Elizabeth Bishop. In der Ausstellung von Habib Achour in der Zweigstelle Kerkennah des tunesischen Gewerkschaftsverbandes (UGTT) fiel mir ein Foto am unteren Ende der Wand auf. Eine Bildunterschrift gibt Auskunft darüber, dass das Schwarz-Weiß-Foto am 26. Januar 1978 aufgenommen wurde.

 

 

=>TRAFO – Blog for Transregional Research of the Forum Transregionale Studien, 2022

#IDENTITÉS & CROYANCES / #MECAM

Von Alyssa Miller  – Veröffentlicht am 16. Juni 2022

Von Alyssa Miller. Die Soziologin Hela Yousfi behauptete im Onlinemagazine Nawaat, dass die Ennahda-Partei – die führende Kraft der tunesischen Übergangsregierung und dominierender Partner in der „Troika“-Koalition – die UGTT heimlich angreife, indem sie Müll vor ihren regionalen Niederlassungen ablädt.

 

=>TRAFO – Blog for Transregional Research of the Forum Transregionale Studien, 2022

#IDENTITÉS & CROYANCES / #MECAM

Von Alyssa Miller und  Arbia Selmi – Veröffentlicht am 7. Juni 2022 

Von Alyssa Miller und Arbia Selmi. Seit seiner Gründung im Jahr 1946 hat der tunesiche Gewerkschaftsverband (UGTT) seinen Schwerpunkt von gewerkschaftlichen Aktivitäten auf politische Aktionen verlagert. Aufgrund seiner Beteiligung am Unabhängigkeitskampf an der Seite der Neo-Destour-Partei angeführten nationalen Befreiungsbewegung genießt die UGTT eine beispiellose historische Legitimität auf der politischen Bühne Tunesiens.

=>TRAFO – Blog for Transregional Research of the Forum Transregionale Studien, 2022

#IDENTITÉS & CROYANCES / #MECAM

Von Shreya Parikh – Veröffentlicht am 9. Mai 2022

Von Shreya Parikh. Ich verlasse meine Wohnung, angezogen von einer seltsamen Mischung aus Musik und Lärm, die ich beim Lesen höre, und zögere, ob ich mich durch den öffentlichen Raum bewegen möchte. Als ich an der Quelle der Musik auf dem Place Bab Souika ankomme – einem kreisrunden öffentlichen „Platz“, der eine Parallelstraße von meinem Haus entfernt liegt – ist die Menge zu dicht, als dass ich einen klaren Blick auf die Performance hätte, die im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit aller steht.

=>TRAFO – Blog for Transregional Research of the Forum Transregionale Studien, 2022

Deutsch